Carona Heimat vieler Künstler

Carona, Heimat vieler Künstler

Schon um 1500 war Carona, ein Dorf auf dem Rücken des San Salvatore, über dem Luganer See gelegen, sehr wichtig durch besondere politische Bedingungen war Carona und das darunter liegende Morcote selbständig und genossen viele Vorteile.

Schon in dieser Zeit entstanden wuchtige Gebäude, deren Besitzer oft von den dort stammenden Architekten und Künstlern waren, welche im Ausland durch Ihre Arbeit gut bezahlt wurden, Auch ab 1960 siedelten sich Persönlichkeiten der Kunst, Literatur, Musik und Kultur an. Die Tour führt durch das Dorf, ein architektonisches Schmuckstück von Straßen, kleinen Plätzen, schönen Kirchen schönen Patrizierhäusern, wie das Haus Pantrovà, das Lisa Tetzner und Kurt Kläber gehörte. Weiter durch den Wald erreichen wir die wunderschöne Wallfahrtskirche der Madonna d‘Ongero, wo Sie schöne Wandmalereien bewundern können. Bequeme Schuhe sind erforderlich.

 

Weitere Information:

E-mail: info@guidesi.ch

Tours